August 2022

Paar Tage vor dem großen Ereignis hab ich schonamal das Schild montiert.


Auch ein anderes Schild hab ich montiert, das wollte die Gemeinde, damit ich fallweise Aushub neben der Straße lagern darf.

Aber ehrlich, wenn jemand den blauen Pfeil braucht, um nicht mit dem Auto auf den Erdhaufen zu fahren, hat er oder sie weit gröbere Probleme...

Synonym RGK

Richtig Geile Konstruktion

16. August 2022

Der Bagger wird gebracht. Wir haben uns auf einen 6t Bagger geeinigt, groß genug für die RGK Künette und leicht genug, um unsere Zaunmauer nicht zu beschädigen.


Wir haben uns ausgeschnapst, daß der Bagger gleich beim Erdbeerbeet über die Mauer reinfahren kann.

Na dann...


Verdammt, der Bagger ist versperrt und der Schlüssel ist abgezogen. Und ma braucht einen Code zum Starten. So ein Käse, ich hab mich schon mit dem Bagger herumfahren und probebaggern gesehen. Grummel.


Ein Gewisser Kartonara kuschelt sich neben den Bagger in das Loch in dem das Trampolin verankert war.


Und prüft schonamal, ob die Abgasnormen eingehalten werden


Ich bin der König der Baustelle!     Also Bauleiter


17. August 2022 - Los gehts

Zuerst werden die zu rettenden Pflanzen umgesiedelt, geht ganz einfach mit dem Bagger.


Dann wird die oberste Grasschicht abgezogen. Das Ganze ist für den RGK blunzn, jedoch für die Gartengestaltung danach wichtig.


Da kommt einiges an Material zusammen, es werden etwa 4 LKW Ladungen werden


Synonym RGK

Recht Geringe Kosten


Der Platz für die beiden zukünftigen Hochbeete wird auch schon ausgebaggert. Diese sollen halb in den Hang integriert werden, das spart Platz und der Hang wird bissl sinnvoll genutzt.


Jetzt gehts richtig los

Die erste Künette wird begonnen. Schaut schon amal recht tief aus, dabei ists erst knapp über 1m tief.


Synonym RGK

Reversive Gebäude Kühlung

Aushub abschätzen

Ist nach Adam Riese relativ einfach, Künettenlänge * Löffelbreite * Grabtiefe.

In meinem Fall ca. 100m * 0,3m * 3m = 90m3, wird sicher mehr, weil wir auch mitn 80er Löffel graben müssen

18. August 2022, das interessante Graben möge beginnen

Anfangs schauts noch nicht so sehr nach viel Aushub aus, aber das wird noch (seeehr viiieeel) mehr werden. Ich unterschätze das jedes Mal, wenn gebaggert wird.


Ich bin echt froh, daß wir hier viel mit dem 30er Löffel graben konnten, wenn wir alles mit dem 80erLöffel gebaggert hätten, wären wir in Aushub untergegangen...


Es schaut recht spektakuläer aus, wenn der Bagger sich quer über die Künette stellt. Unser Lehm-Sand Gemisch hat das gut verkraftet, vorerst ist nix eingestürzt.


Synonym RGK

Rasch Gehende Künettenverlegung

Durch den Umstand, daß unser Garten nicht der Größte ist und wir halt nicht neu bauen, ist die Graberei eher langsam von Statten gegangen, ein 20t Bagger hätte mit einer 200er Schaufel das Ganze in 3..4 Stunden fertig gehabt. Durch die Beengtheit, den 30er Löffel und die Grabtiefe haben wir 2 Tage fast durchgehend gebaggert.

Nachdem 90° Winkel mit dem RGK Rohr nicht machbar sind, haben wir 45° gebaggert und die Kanten dann bissl abgekratzt.


Im Foto unterhalb, der exakte 45° Winkel...


... der wurde hier etwas abgekratzt. Am Plan liest sich 3m tief ausbaggern nicht so aufregend, wenn ma dann aber neben der 3m tiefen Künette steht, schauts dann schon ehrfurchtgebietend aus.


INFO Künettentiefe

Am RGK ist die Tiefe der Künette für den RGK notiert - letzte Zahl. Das ist die Tiefe zum Fertigen Boden. Nachdem der Bagger die nicht auf den Zentimeter exakt ausheben konnte - besonders an den Ecken - haben wirs auf ca. 10cm genau ausgehoben. Außerdem mußte die Baggerschaufel mit den Zähnen verwendet werden, somit wars sowieso nicht exakt.

Was ich böser Bosnigl den Baggerfuzzis verschwiegen habe war der Umstand, daß auf das fertige Geländeniveau noch 15-20 cm frischer Humus aufbringen, d.h. wir waren sowieso immer 15-20 cm unter Soll.

Für die RGK Nackerpatzln: Das bedeutet mehr Energieentzug aus der Erde, je tiefer, je besser.

Der Aushubhaufen wächst hier schon ziemlich an. Noch nicht besorgniserregend, aber stetig. Man sieht, daß der Lehm unter dem ehemaligen Gemüsebeet viel feuchter und pickiger ist, als im restlichen Garten. Das kommt wohl vom vielen Gießen...


Krachbumm - Bagger kaputt

Verdammt aber auch, es kam, was irgendwann kommen mußte. Der Arm vom Bagger ist ungefähr genauso breit wie der schmale 30er Löffel, und bei 3m Tiefe kratzt er natürlich immerwieder mal an der Künettenwand.

Hydraulikschlauch ist gerissen, somit Zwangspause. Einer der Baggerfuzzis muß einen neuen Schlauch besorgen, glücklicherweise stante pede aus dem Nachbarort und nicht per Amazon overnight.


RGK Tips und Infos


Während wir auf den neuen Hydraulikschlauch warten, teile ich hier meine gesammelten RGK Informationen, die ich in mühsamer Kleinarbeit aus dem Energiesparhaus Forum und vom Installateur und von helgA und Arne zusammengetragen hab.

  • 90°-winkel im Solerohr sind zu vermeiden, ein Winkel erzeugt soviel Druckverlust wie 20m Rohr (!)
  • bei der Sole- Anbindung sind warm/kalt zu entkoppeln, idealerweise in einem Schutzrohr
  • RGK nicht unter versiegelter Fläche verlegen, also nicht drüberbetonieren oder asphaltieren. Unter Parkflächen ist ein RGK möglich, wenn z.B. Gitterrasensteine verwendet werden.
  • RGK senkrecht bringt mehr Leistung als RGK waagrecht. Wenn der flache RGK um die Mittelachse gedreht wird ist er ein gleichwertiger Senkrechter. Der Wärmestrom von unten und der Seite ist höher.
  • Direkter Sonnenschein im winter macht kaum Unterschied. Die Regeneration findet auch über Regen statt, aber hauptsächlich regeneriert der ganze Boden über das Sommerhalbjahr.
  • Einfrieren ist bei einem RGK nicht zwingend ein Problem. Tatsächlich holt man aus dem Übergang flüssig->fest sehr viel Energie. Damit ist das zugleich der "Bremsfallschirm" nach unten.
  • Über einen normalen Sommer regeneriert sich alles, egal wie sehr du den Boden im Winter auskühlst. Gleichermaßen kühlt sich auch alles über den Winter ab, es ist etwas phasenverschoben.
  • Direkter Sonnenschein im Winter hat kaum Einfluß auf den RGK, der regeneriert sich hauptsächlich über die Sommermonate
  • Warum ist die Randzone so wichtig? - Von dort findet der Wärmenachfluß im Winter statt.
  • Warum werden die Kollektorschleifen mit unterschiedlichen Abständen und auf unterschiedliche Tiefen gelegt? - Wenn man den RGK symmetrisch und auf einheitliche Tiefe verlegt, würde das erste drittel wesentlich mehr entziehen als das letzte Drittel, weil das deltaT Sole/Erdreich immer kleiner wird. Dem steuern wir entgegen, indem wir immer enger und immer tiefer legen. Dadurch  transferieren wir damit den Entzug von kalt nach warm, entlasten das kalte Ende vor Vereisung und nutzen das warme ende besser aus… 
  • Die Soleleitung innerhalb des Hauses muß gut gedämmt werden, um schwitzen und Tauwasser zu vermeiden


Entgelt fürs Lesen dieser Infosammlung:

Arne: 1 Bier

Kraweuschuasta: 1 Sackerl Haselnußröllchen


Weiter gehts

So, Hydraulikschlauch ist nach etwa 45 Minuten geflickt, Bagger funkt wieder. Hurra.


Nach an Wengl baggern manifestiert sich das nächste gröbere Problem in Form eines kleinen Unwetters.


Und es ist natürlich sowas von typisch, daß genau heute und jetzt ein unvorhersagbares Unwetter aufziehen muß, das die Wetterfrösche und Wetterfröschinnen nicht kommen sehen haben, das nicht erahnbar war und auch nicht vorhersehbar.

20 Minuten später ist alles nass, es schüttet und blitzt und donnert.

In höchster Eile und letzter Sekunde schmeißen wir einen langen Pfosten schräg in die Künetten, sodaß allfällig reingeplumpste Tiere wieder rauskönnen.


Zwangspause die Zweite. Da der Baggerfahrer im Bagger nicht vor Blitzeinschlag geschützt ist, wird diese Pause wohl über Nacht dauern.


INFO: Faradyscher Käfig


Den sogenannten faradayschen Käfig, der die Autoinsassen vor einem Blitzeinschlag schützt, gibts beim Bagger nicht, da Schaufe und Arm und u.U. auch Metallketten eine Verbindung zum Erdreich herstellen.

Das bedeutet, daß Baggern bei Gewitter eine eher schlechte Idee ist.

Tja, das "Unwetter" war bei uns lächerlich, quasi Entenpupu. Nach 10 Minuten Sturm, 10 Minuten Schütten und 10 Minuten tröpfeln wars vorbei. Leider waren die Baggerfuzzis auch schon über alle Berge - als unsern Aushub....

Nachdem das Unwetter in anderen Bundesländern ziemlich gewütet hat und es Todesopfer gab, habe ich kein Recht, mich über paar Stunden Verzögerung beim Baggern aufzuregen und herumzujammern.

Schau ma lieber auf den Wetterbericht für den nächsten Tag, hmmm durchwachsen, es kann immerwieder regnen. *Grummel*


19. August 2022, frühmorgens, Bestandsaufnahme

Wir haben etwa die Hälfte der notwendigen Künetten geschafft, siehe rote Linie.


Paar Tage zuvor hab ich mir schon für die RGK Verlegung passende Meßlatten abgeschnitten. Für die oberen Beiden hab ich eine alte Sesselleiste gefunden, rein für Meßzwecke tuts die genauso.


TIP: Messlatten

Messlatten sind zwar nicht unbedingt nötig, aber sehr empfehlenswert, weil sie viel Zeit sparen. Jedes Mal das Maßband ausrollen, messen, einrollen würd fürchterlich aufhalten. So haben wir für Schleifenabstand und Überlappung je eine Meßlatte gehabt und (immer die Selbe) für den Schleifendurchmesser.

Mein System: In der Mitte der Latte war die Gesamtlänge notiert, auf beiden Seiten das Maß der Überlappung laut Zertifikat, dort heißt es Achse und Lichte.

Auspacken

Es ist wie Weihnachten, eine Woche zuvor wurde die Palette geliefert, endlich kömmas auspacken.

Bis drauf, daß die meisten Packerl zu Weihnachten keine 140kg haben...


Die Aufteilung und der Abstand der Schleifen wird mir Markierspray aufgesprüht.


Kluge Info Kilometrierung

Der Begriff kommt aus dem Straßenbau bzw. Schienenbau. Im Zertifikat ist diese jeweils am Beginn und Ende eines Grabens angegeben, inklusive die Anzahl der Schleifen.

Ebenso die Kilometrierung des RGK Rohres.

Warum bei RGK der Begriff Kilometrierung verendet wird, ist mir allerdings etwas schleierhaft, die längste Länge eines RGK ist mir bis jetzt mit 400m untergekommen....


Diverse Zusatzaufgaben


Der RGK Shop dürfte mir ein Wengl ein Ei gelegt haben, anstatt der Bestellten 2x 150m Rohr hab ich 1x300m bekommen und die Kilometrierung war nicht 0-300m, sondern 9.600m - 9.900m. In der Theorie natürlich kein Problem, praktisch aber ein Wenig verrechnungsanfällig.


Über den 300m Bund bin ich eigentlich glücklich, weil wir die vorgesehene Schweißnaht auslassen können und eigentlich nur bei den Querrohren neben dem Sickerschacht stückeln müssen.


Für das Drüberrollen des RGK-Rohr-Bundes haben wir eine Behelfsbrücke gelegt. Hat den Bund gradamal ausgehalten und war nicht optimal, schon gar nicht als Dauerlösung.


RGK Rohr

hier im Querschnitt an einem Restl, dem kann nicht so leicht ein Steinderl was anhaben.


Synonym RGK

Rastlos Grabende Kanalratten

Baustellenabsicherung

Plötzlich entdecken wir einen gröberen Riß an der Künettenwand. Damit keiner drüberhatscht und mitsamt Künette einstürzen kann, haben wir die orangenen Huterl als Abschreckung aufgestellt.



RGK vertikal

Und ich bleib dabei, den RGK vertikal - also stehend zu verlegen, auch wenn es etwas aufwändiger ist. Vertikal ist einfach viel cooler als liegend...

Und bringt mehr Wärmeenzugsleistung...


Ein Stückl Anschlußschlauch wird abgerollt für die Einführung in den Keller und die Zuleitungskünette. Dann kann schon mit dem zurechtlegen und Binden der RGK Schleifen begonnen werden. Die werden über die Künette gelegt und dann ca. Grabenweise in die Künette runtergelassen.


2 Mann halten immer den Bund, während die andren Beiden die Schleifen legen und mit Kabelbinder fixieren.


Praktische kluge Info zum Thema: Anzahl der Personen für das Verlegen vom RGK Rohr


Kenner der höheren Mathematik erkennen jetzt: Für die Verlegung ist man praktischerweise zu viert (oder mehrt), 2 Personen halten den Bund, 2 Personen formen und fixieren die Schleifen im richtigen Durchmesser und Abstand.



Am Ende jedes Grabens werden die Anzahl der Schleifen und die Kilometrierung laut Zertifikat kontrolliert. Die Schleifenanzahl sollte exakt passen, die Kilometrierung halbwegs, also auf 2..3 Meter genau.


Wo ist das Regenwasserabflußrohr?

Problematisch bei Bestands- RGKs sind erdverlegte Rohre sämtlicher Art und Größe. Speziell jene, die quer zur Künette verlaufen. Ich hab in Vorbereitung die alten Fotos der Rohrverlegung gesichtet, um die ungefähre Position bestimmen zu können. Leider hab ichs damals nicht exakt vermessen, das bedeutet daß wir die Rohre auf der vermuteten Position suchen müssen...


Gefunden

So ein Käse...

Das schwarze Drainagerohr ist eher wurscht und auch das obere DN110 Rohr, da läuft nur der Schlauch und das Stromkabel für die Sickerschachtpumpe drin. Blöd ist das Untere, darin rinnt das Regenwasser der nördlichen Dachhälfte in den Sickerschacht.


Ich brauche  wohl nicht zu erwähnen, daß es immerwieder mal tröpfelt und bissl regnet. Hoff ma, daß die Künette ned beleidigt wird vulgo einstürzt, bis der RGK drin liegt.


Daweil gräbt der Bagger Graben F bzw. G aus. Wir haben uns auf eine 80er Künette - also Graben F und G gleichzeitig - geeinigt, weil zwei 30er so dicht nebeneinander würden nicht halten.


Noch ein Rohr gefunden

Hurra, dieses ist heil geblieben.


In der Zwischenzeit wurde der erste Teilabschnitt - O - vom Kollektor in die Künette geschmissen. Das ist weitaus weniger spektakulär als es ausschaut, RGK aufgestellt und gleichmässig in den Grabenabschnitt runtergelassen. Fertig.


Hier die Abschnitte N, M, L im Zertifikat


Danach kommt gleich der nächste Grabenabschnitt - K im Zertifikat - dran. Wenn ma nicht auf den Bagger warten muß, kann der RGK recht zügig verlegt werden.


Info Dauer RGK verlegen

Der schnellste RGK den ich mitverlegt habe, war horizontal, alles schon fertig gebaggert, keinerlei Probleme. Das hat ca. 1:05 Stunden gedauert.





Synonym RGK

Rohre Gekonnt Kurvenverlegen

Bauleitung

Käptn Milchbart hat die Bauleitung übernommen und kontrolliert die Anzahl der Schleifen in der Künette und die Menge der Stangerl in der Küche

Kernbohrung

brauch ma auch, sogar zwei - für kaltes und warmes Ende, ist gscheiter zum Abdichten mit der RDS Dichtung.



Nach kurzer Zeit sieht ma schon nach draußen


Sogar die Sockeldämmung hats überlebt


Schon samma durch.


Die Ausschnitte haben wir uns aufheben dürfen. 


Für Zahlenfreaks und Sparfüchse

Der zusätzliche Stromverbrauch an diesem Tag war mit etwa 3kWh zum Durchschnitt quasi vernachlässigbar.


Schaut ja ganz cool aus


Und gschwind ist das warme Ende eingefädelt


Von außen wurde schon das Überschiebröhrl zur thermischen Entkopplung drübergefummelt


3 weitere Abwasserrohre hätten wir auch gefunden

Leider auf die von mir weniger bevorzugte Art. Obwohl ich damals  urviele Fotos gemacht hab, war die Lage der Rohre scheinbar nicht genau drauf.


Synonym RGK

Rezept Gegen Kostenexplosion


Wär sich aber wurscht geblieben, die Querrohre hätten wir irgendwie trennen müssen, oder den RGK schneiden und dann wieder schweißen, denn der Bagger hätte nicht drum umadum baggern können.


Glück im Unglück

Auch wenn die Rohre repariert werden mußten, konnten wir den RGK in einem Durch legen und mußten nicht stückeln, was mir sehr recht war.

Kuriosum zwischendurch 1 Rohr zu viel ?!?

Das 3. Rohr rechts oben hat keine Funktion, es kommt vom Nirvana und ended VOR dem Sickerschacht.

Seltsam und Mysteriös!

Es ist auf keinem der Fotos ersichtlich und auch in Kraweuschuastas Gedächtnis kommt es nicht vor.

Ich würd ja gerne wissen, was der Kraweuschuasta da schowieder zammpfuscht hat in der Vergangenheit.....

Wir hams halt amal so gelassen und zugeschüttet, werden eh sehen, obs und irgendwann amal abgeht oder wir wo a Überschwemmung haben.


kluge Info: Rohre flicken

  • Rohr so abschneiden, sodaß keine Sprünge mehr drin sind
  • Abstand der Rohre ausmessen
  • Neues Rohr entsprechend abschneiden
  • Flutschicreme nicht vergessen
  • Doppelmuffe komplett über eine Seite schieben
  • Neues Rohr auf einer Seite montieren
  • Doppelmuffe zurückschieben (Mitte der Doppelmuffe am Rohr anzeichen nicht vergessen, damit sie 50:50 auf altem und neuem Rohr sitzt)



Für Zahlenfreaks und Sparfüchse #2

Der RGK wird auf einer Fläche von 22x13m plus die Zusatzkünette von 12x0,8m verlegt. Das sind weniger als 300m², es geht sich sogar ein geplanter Pool von 8x5m drin aus.

Flicken der Röhrln

Wasserschlauch von der Sickerschachtpumpe und Stromkabel hab ich rausgezogen, damit die nicht auch noch reissen. Dann wurden die beiden Röhrln geflickt.


Hier sind schon die neuen Rohrstücke vorbereitet, richtig vermessen, abgeschnitten und vermufft.


Und kurze Zeit später auch schon eingebaut und ausgetauscht, nachdem der Kollektor - links Abschnitt G, rechts Abschnitt F in einer Künette verlegt wurden


Es geht weiter

Gleich kommt der "Durchstich" zwischen Graben F und E- dann wären alle Künetten durchkünettiert. 


Inzwischen haben wir die Kollektorschleifen bis zu Graben J reingelegt. der RGK schreitet voran, langsam aber unaufhaltsam. Aber stehend im Bestand verlegt ist ja auch viel aufwändiger als liegend im Neubau...


Da der Bagger mehr Fläche zum manövrieren benötigt, schütten wir einen Teil des Aushubs gleich wieder zu, sobald die Schleifen drin sind - Graben J. Während des Zuschüttens wird mit einer Ziegellatte auf die jeweilige Schleife gedrückt, so daß die Schleifen eiförmig werden. Das tut dem RGK nix, bring aber durch die zusätzliche Überdeckung einen Performance Boost. Also mach ma das gewissenhaft.


Merke

Je mehr Überdeckung, desto besser. Trick beim Zuschütten: durch ovalisieren der Schleifen kann man recht einfach mehr Überdeckung erzeugen.

TIP zum Thema Konzentration

Ich hab mit einem Restl Kanalrohr die Schleifen ovalisiert und aus Unachtsamkeit ganz nach unten in die Künette fallen lassen. Macht zwar dem RGK nix, aber ich hab ein Röhrl weniger.

Daher habe ich mir spätabends für den nächsten Hinterfüllevent folgende Werkzeuge aus den nicht mehr benötigten Maßlatten gebastelt


Synonym RGK

Ruachln Grobn Klotzen

Umkehrung

So schaut das Ende vom Graben G bzw. F aus - fein säuberlich gelegt. Meine Überlegung, innerhalb der Schleife im spitzen Winkel wegzugehen hat mir der Installateur ausgeredet, weil wir dann den Schlauch beim Zuschütten womöglich mit dem Aushub abgeknickt hätten.


Da es hier nur innerhalb eines Segments oder Grabens liegt, ist auch der kurze Abstand zwischen Hin- und Rückleitung kein Problem.


kaltes Ende

Hier gehts schonwieder zum kalten Ende zur Anbindung an die Kellermauer - Graben B...F. Laut Plan nur einfach reingelegt, ohne Schleifen.


Und hier durch die Kellerwand geführt und abgedichtet und thermisch entkoppelt.



Und so schauts von Innen aus, schon mit RDS Durchführung versehen und wenig später abgedrückt.


Kluge Info: Abdrücken

Unter Abdrücken versteht der Installateurprofi einen Schlauch oder ein Rohrsystem (das kann ein RGK sein, Fußbodenheizung, Wasserleitung, etc.) mit Luft oder Flüssigkeit unter Druck zu setzen und so zu prüfen, ob das Ganze dicht ist.

TIP

Unser Insti hat das RGK Rohr als ersten Test gleich noch auf der Palette kurz abgedrückt, um allfällige Transportschäden oder Produktionsfehler gleich zu bemerken. Wär ja blöd, wenn wir den RGK verlegen und danach drauf kommen, daß er von Anfang an undicht war.

So ein schlauer Fuchs.

Tagesziel erreicht

Hurra!

Der RGK ist drin

Alle Regenwasserrohre repariert


Kartonara ist begeistert.


Eigentumsrechte liegen bei MalcolmX aus dem Energiesparhausforum, der dankenswerterweise seine Drohne mit hatte

Blick aus dem Schlafzimmerfenster

Ein Traum für Baggerfans, Tiefbauer, RGKler und Weitspringer.


Und für Kartonara


20. August 2022, Nacharbeiten

Während ein gewisser Jemand vorgibt ein Schläfchen halten zu müssen, weil die Bauleitung so anstrengend war, ist Kraweuschuasta der Unermüdliche schonwieder unterwegs, Baustelle zusammenräumen und Temperatursensoren montieren. Diese sind reine Spielerei bzw. Forschungstrieb und werden an Sole EIn und Sole Aus außen an den Schlauch montiert.


Sickerschachtpumpe

Nachdem ich ja in Windeseile Sickerschachtpumpe, Verkabelung und Stromversorgung aus dem angepeckten Rohr entfernen mußte, soll diese Wasserbezugsmöglichkeit baldigst wiederhergestellt werden. Schon erstaunlich, wie stark eine Schlauchschelle verrosten kann.


Das Einziehen vom Sickerschachtschlauch ist nicht so einfach wie beim ersten Mal, da jetzt ein paar Doppelmuffen mehr dran hängen. Aber mit bissl Spielerei gehts schon.


















Bissl Spielerei in Form einer Ablaufbeschreibung

  1. Schlauch vom Keller zum Sickerschacht reinmankeln
  2. Schimpfen, weil er ca. 1m vorm Sickerschacht nicht weitergeht
  3. Herumtun, drehen, zurückziehen, vordrücken, bis er dann doch durchrutscht
  4. Mit dem Schlauch die Einzugfeder ins Rohr ziehen
  5. mit der Einzugfeder Schlauch und Stromkabel durchziehen
  6. Schlauch an Pumpe montieren
  7. Stromanschluß zusammenbasteln
  8. Pumpe versenken und Kabel fixieren
  9. probieren, obs geht


Synonym RGK

Richtig Geplantes Komposchprojekt

Impressionen aus Sicht der RGK Schleifen



Achtung Lebensgefahr

Das Betreten von ungesicherten Künetten über 1,25m  ist natürlich verboten und dringenst zu unterlassen.

Kartonara schaut lieber aus sicherer Entfernung zu.


Kleiner Rundgang um den Ringgrabenkollektor

22. August 2022 - Katastrophe passiert

Es hat das ganze Wochenende geregnet, was einerseits gut für die Pflanzen ist (die Wenigen, die wir noch haben), aber besonders schlecht für einen Teil der Künette.


Ein Teil der Künette ist eingestürzt, dummerweise der Teil, der mit Schotterbruch um den Sickerschacht herum hinterfüllt war. Die RGK Schleifen wurden zusätzlich noch auf die kalte Leitung draufgeschoben. Kacke. Oje, ist das Rohr gebrochen? Was ist mir dem Schotterbruch auf dem Rohr, machts der kaputt?

Fragen über Fragen.


Ruhe bewahren, Schaden klassifizieren, Behebung starten

Kartonara übernimmt den Teil mit Ruhe bewahren


Was ist überhaupt passiert? Und warum?

Ursprünglich haben wir rund um den Sickerschacht Schotterbruch hinterfüllt um mehr Volumen fürs Dachwasser zu bekommen. Der hat keine Bodenplatte und steht nur auf der Lehmschicht. Durch den vielen Regen hat sich der Sickerschacht gefüllt und die Schotterbruchschicht rundherum auch. Dadurch ist die dann in die Künette gestürzt.

Das Ganze hat zwei Kollektorschleifen auf die kalte Zuleitung nach links gedrückt und Unter Lehm-Schotterbruch begraben. Unter VIEL Lehm-Schotterbruch. Unter SCHWEREM Lehm-Schotterbruch.

Auf gschwind gschwind wird die Schmutzwasserpumpe in die Künette gehängt und die Sickerschachtpumpe aufgedreht, damit wir besser sehen wo wie was liegt.

Gemeinsam mit einem Baggerfuzzi stelle ich fest, daß das Kollektorrohr nicht beschädigt ist und auch nicht geknickt ist. Hurra.

Der Einsturz hat "nur" die beiden Schleifen nach links gedrückt, auf die kalte Zuleitung. Hmmmm.

Den Versuch, die beiden Schleifen freizuschaufeln, hab ich nach einer Dreiviertelstunde aufgegeben, zuviel Schotterbruch-Lehm-Wassergemisch und viel zuwenig Platz zum irgendwohinschaufeln.


Bin ich froh

daß ich gleich am Tag nach RGK die Sickerschachtpumpe wieder funktionsfähig gemacht hab und die Schläuche eingezogen habe.


Glück ghabt

Nach ein paar Telefonaten und Erklärungen steht fest, es ist nix Tragisches passiert, alles gut, kein Problem. Der Schotterbruch am Rohr ist zwar nicht ideal, aber auch nicht tragisch. Der Umstand, daß die beiden Schleifen auf der kalten Zuleitung liegen ist auch nicht ideal, aber weit weg von tragisch. 

Somit hamma wiedereinmal Glück ghabt, danke, liebes Schicksal!


Danke

an dieser Stelle an Installateur Fuchs und helgA, die telefonisch sofortigst erreichbar waren und gschwind und effektiv geholfen haben. 

Grünes Licht zum Zuschütten

Somit können alle Gräben zugeschüttet werden.


WICHTIG: Merkband nicht vergessen

Damit bei zukünftigen Grabarbeiten die RGK Schleifen nicht beschädigt werden können - oder das Risiko zumindest minimiert wird - kommt ein Merkband drüber, oder auch Warnband.


neue Künette

Zwischendurch - damits nicht langweilig wird - wird noch gach eine Künette quer durch den Garten gegraben. Die hat nix mit dem RGK zu tun, sondern ist nur das Überdrüberrohr für den Sickerschacht-Schlauch zum Gießen. Dran kommt eine dezente Entnahmestelle.

Hier kann man fast easy cheesy an das angebaggerte Sickerschachtrohn anschließen.


Mitten in der Mitte wird noch ein Abzweiger gesetzt für einen weiteren Anschluß, diesmal Ortswasser, um einen allfälligen Pool füllen zu können.


Der zweite Anschluß ist für ein extra Stromkabel, das kann ja (als Erdkabel) im Rohr mitverlegt werden, in der Wasserentnahmestelle eine Steckdose zu montieren ist dann aber wohl zu viel des Guten. Und möglicherweise unter Umständen vielleicht eventuell verboten.


paar Tage später - Zuschütten

Jetzt wird endgültig zugeschüttet, der Garten sieht schon gar nicht mehr so sehr nach Raketentestgelände aus...



Der schon mal ausgebaggerte Ausschnitt für die neuen Hochbeete wird wiedermal ausgebaggert.


Und die Oberfläche grad abgezogen und die Schrägen mit der Schaufel angedrückt. Gestalterische Details werden dann bei der Gartengestaltung gemacht, das ist quasi die Grobplanie.



Neuer Torbogen für Kraweuschuastas Domizil

So könnte mir das schon gefallen, leider ists nur ausgeborgt.


Kurioses Faktum zwischendurch

Auf unserer RGK Baustelle wurde sehr sehr wenig Bier getrunken, um genau zu sein, insgesamt 2 Flaschen. In der gesamten RGK Verlegezeit.

Dafür wurde verhältnismäßig viel Milch konsumiert, teils in den Kaffee, teils ins Schüsserl des Bauleiters.

Auf dieser Baustelle wurde mehr Milch als Bier konsumiert, insgesamt 1 Liter Bier und unvorstellbare 1,25 Liter Milch.


Der Tag schreitet voran

und so auch die Fertigstellung der Baustelle. Es sieht immer mehr nach einem Garten aus - Sträucher, Humus und Gras muss man sich halt noch dazudenken.



Der Ring vom Sickerschachtdeckel muß noch getauscht werden, weil der gebrochen ist. Kleinigkeit.


Bauleiter Kartonara macht einen Kontrollrundgang, Passt!


Alles in Allem hat der Bagger etwa 200m3 ausgehoben, anplaniert, umgeschichtet und zugeschüttet.


Der ganze Garten wurde umgebaggert

Der ganze Garten?

Aber nein, sowas von niemals nicht, alles halb so wild!

Es gibt ein Fleckchen, das nicht weggebaggert wurde, also etwa 4 mal 3 Meter, die beinhalten den Komposthaufen, paar Bäumchen und ein Asylplatzerl für versetzte Bäume. Und noch ein Wenig Wiese/Unkraut


Interessante Tatsache

4 mal 3 Meter sind nicht ganz 2,5% unserer Gartenfläche

Mit Tränen in den Augen

sehen Bauleiter Kartonara und Kraweuschuasta zu, wie der Bagger abgeholt wird.


Raus fährt er genauso, wie rein. Über das ehemalige Erdbeerbeet und die Zaunmauer.



Danksagungen

Ich möchte mich bei Folgenden Personen, Firmen und Besuchskatern für die tatkräftige Hilfe und Unterstützung bedanken:

Renè, Stefan und Wolfgang von der Firma Lirsch Erdbau

Manuel, Hannes und Roman von der Firma Fuchs

Max, Flo und Edith aus dem Energiesparhaus Forum

und allen Anderen, die mir in meinen Threads weitergeholfen und mich beraten haben

und natürlich helgA und Arne für die Planung und immerwährende Hilfe und Unterstützung meines RGK Projekts


Und speziellen Dank natürlich an Kartonara unseren liebenswerten Besuchskater, er hat immer die Ruhe bewahrt und geschnurrt, wenns heikel wurde.

Und er hat dafür gesorgt, daß wir mehr Milch als Bier verbraucht haben :-)


Die RGKgräber

(verhunzt von Kraweuschuasta und Kartonara, feat. J.W.v.Göthe, der sich womöglich jetzt im Grab umdreht)

Arm am Beutel, Gas am Herzen,
Womit heiz‘ ma, ist die Frage.
Armuth ist die größte Plage,
Energiesparen ist das höchste Gut!

Und zu enden meine Schmerzen,
Ging ich, an Kollektor zu vergraben
Meine Bandscheiben sollst du haben!
Kündig‘ Gasbezug mit großer Wut.

 

Super informiert im Energiesparhaus,
Durchdacht und  geplant vom Arne
Solche RGKs sind keine Garne!
Die Wärmepumpe kommt direkt von KNV

dieser RGK schaut vielversprechend aus!
HelgA meint: „Die großen Bäume können bleiben“
Den Rest vom Garten müßt’ s abschreiben.
Wer sich vorher informiert ist nachher schlau!

 

Zum Baggern ist es Aushub ziemlich viel
Lehm und Sand sinds Unmengen  im Garten
Der Goldschatz läßt vergeblich auf sich warten.
Aber mit Geduld und reichlich Spucke

Runde Ecken sind kein Kinderspiel.
Mit dem 30er Löffel ists ein Gfrett,
dafür machts der 80’er komplett.
Ich aufs Gezeter nur die Schultern zucke.

 

Wie den Schlauch zu binden muß ma wissen,
Es sind 6 Regenrohre – tief vergraben
Davon werden wir doch Fotos haben?
Der Bagger hat fünf abgerissen.

Die werde ich bald arg vermissen!#
Und so zieh' ma Kreis um Kreise,
Schleifen rein auf die gelernte Weise.
Und  wird in die Künette g‘schmissen

 

Kaltes, Warmes Ende sind im Keller
Der Insti hat die Rohre schnell geflickt
Ich hab dankbar zu ihm aufgeblickt.
Großer, schwerer Regen ist gekommen

Werkzeug zammgepackt wird immer schneller
Jetzt heißts: Auf die Wärmepumpe warten
der Blick fällt auf den zerstörten Garten
der Kollektor ist nicht weggeschwommen


Eine Woche danach

schaue ich mir das Loch in der Steinordurplatte an, auweia, do hots wos.


Da haben wohl irgendwelche Mistviecher meine Dämmplatte weggefressen. Sagenhaft. Das kann natürlich nicht so bleiben, aber wie reparier ich das? Platte austauschen ist relativ aufwändig, also werd ichs zuschäumen. Dazu hab ich die Syroporbrösln und den Sand ausgesaugt und an günstigen Schaum besorgt. Ob 1K oder 2K ist in meinem Fall ja wurscht, muss ja nur dämmen und nix halten oder fixieren.


Von unten nach oben schäumen, heißts in der Anleitung. Na gut, funkt.


Aber nur am Anfang... Irgendwann siegt die Schwerkraft über die Klebekraft an der sandigen Mauer. Verdammt. Wos moch ma?

Plan A: eine Schicht sprühen, antrocknen lassen, nächste Schicht sprühen

Plan B: Alles auf Einmal sprühen und irgendwie gegen die Mauer drücken


Natürlich ists Plan B geworden, ewig Zeit hamma ned für das Bissl Schaum. Ich hab schnell eine Schaumschalung gebastelt. Schönheitspreis wirds keinen gewinnen, aber sie muss ja nur gut thermisch dämmen.


Wissenschaftliche Frage

Kann ma eigentlich an ganzen Keller mit PU Schaum einsprühen?

Einwaschln

Mitte September 2022, jetzt hats erstmals mehr geregnet. Schadet nicht, wenn der RGK gut gewässert wird. Die Lehm- und Sandwüste schaut entsprechend aus, aber es gab noch keine nennenswerten Setzungen, dort wo der RGK liegt.


Korrigiere mich selbst

Habe am Tag danach bemerkt, es gab doch Setzungen, also eigentlich nur Eine. Genau da, wo das Wasser aus dem Sickerschacht austreten kann (eigentlich gewollt) und wo die Künette eingestürzt ist. Dummerweise wurde die Oberfläche unmerklich etwas unterspült und es tat sich unter Kraweuschuasta dem unbewußt Drüberhatschenden ein Loch auf...