Indiana Kraweuschuasta auf der Suche nach dem Fertighaus Typenschein

Die Dinge sind - wie unser alter Altbundeskanzler immerwieder betont hat - kompliziert. Oftmals sogar sehr kompliziert. Und manchmal sogar kompliziertest. So auch beim armen Kraweuschuasta, der eigentlich nichts anderes wollte, als seinen Fertighaus Typenschein, wie auf www.fertighaus.org versprochen.

Update 2016: Mittlerweile ist der Textbaustein Fertighaus Typenschein von der fertighaus.org Seite verschwunden...

Nachdem in Österreich fast nix automatisch passiert, rief Kraweuschuasta der Duldsame bei seiner Hausbaufirma an, um den wohlverdienten Fertighaus Typenschein zu ordern bzw. zu reklamieren.

 

Fertighaus Typenschein??? Der Bauleiter schien dieses (zugegeben etwas klingonisch klingende) Wort noch nie vernommen zu haben. "Da rufens am Besten in der Zentrale an"!
Hurra. Bin begeistert.
Was bleibt dem geplagten Bauherren anderes übrig, als den steinigen Weg des Anrufens über die Zentrale zu wählen?
Stimmt, nix.
Der Anruf in der Zentrale begann gleichermaßen erfolgversprechend: "Fertighaus Typenschein, was istn das?". Hmmmm. Aber wo sollte es passieren, wenn nicht hier, in unserem liebgewonnenen, schönen komplizierten Bananenstaat Österreich.  Nunja der langen Rede kurzer Sinn, Kraweuschuasta der Unverfrorene versucht unter Zuhilfenahme der Fertighaus.org Homepage zu erklären, was sein Begehr ist. Wird zur Kenntniss genommen und ich höre meinen Lieblingssatz bei derartigen Anliegen: "Sie hören von uns". Ja klar....

 

Irgendwie läßt mir dieses Erlebnis keine Ruhe und so verfasse ich ein nettes Email an den Fertighausverband (dessen Mitglied meine Hausfirma ist), mit der Bitte um Zusendung eines Musters des Fertighaus Typenscheins, welche Daten und Fakten denn da drinstehen. Das kann ja eigentlich kein Problem sein. Oh Du armes irres Würschtl, Kraweuschuasta!

Antwort nach ein paar Tagen vom Fertighausverband:

Sehr geehrter Herr Kraweuschuasta,
leider liegen im Fertighausverband keine Typenscheine auf, diese können Sie vielleicht von einer Mitgliedsfirma erwerben.
Mit freundlichen Grüßen, bla bla

Hä??? Das ist wohl ein Mißverständnis.... Ich will ja nur ein MUSTER.... Also, welche DATEN drinstehen... Und das vielleicht ist auch mehr als seltsam.....
Also, auf ein Neues - Mail an den Fertighausverband...

 

Sehr geehrte Frau Fertighausverband (Name von der Redaktion geändert...)!
es erstaunt mich, daß es beim Fertighausverband kein Muster des Haus-Typenscheines aufliegt. Damit wird ja auch von allen Mitgliedern kräftig geworben. Mir war leider nicht möglich, ein Muster zu bekommen, da meine Hausfirma (Wolf) selbst keinen - für mich offensichtlichen - Fertighaustypenschein ausstellen konnte und nur einen Zettel ausgedruckt hat. Haben Sie noch irgendeine Möglichkein, mir zu helfen, wäre Ihnen sehr dankbar!

Postwendend kommt schon die Antwort

Sehr geehrter Herr Kraweuschuasta
Ich habe mich mit der Fa. Wolf in Verbindung gesetzt, Sie können jederzeit einen Typenschein für Ihr Haus erhalten.
Der österreichische Fertighausverband hat keine Informationen zu den Häusern und hat daher keine Typenscheine.

Seltsam.. Ich hätte gedacht, daß immer eine Kopie aller streng geheimen Aufzeichnungen über Gebäude von der Staatssicherheit an den Fertighausverband geschickt wird....

Und bemerkenswert, wie genau meine emails gelesen werden. Bin ja nur froh, daß ich nur 2x dezidiert "Muster" angegeben habe.......

Mittlerweile habe ich von Wolf "irgendeinen Zettel" geschickt bekommen.

 

Guten Morgen Fr. Fertighausverband (Name von der Redaktion geändert...)!
Danke für Ihre Hilfe, habe meinen Wolf Typenschein schon früher erhalten, wollte nur wissen, welche Werte da draufstehen sollten und welche Form der haben sollte (siehe mein letztes Mail). Nicht mehr und nicht weniger. Mich ärgert, daß der Fertighausverband mit dem Werbeschmäh "Fertighaustypenschein" hausieren geht und dann keine Ahnung davon hat, wenn man genauer nachfragt. Das geht nicht gegen Sie persönlich, Sie können nichts dafür, ärgere mich aber trotzdem. Habe mittlerweile die gewünschten Informationen auf Umwegen bekommen.

Schönen Tag!

 

Kraweuschuasta der Pessimist hat natürlich auch an diverse Musterhausparks etc. geschreiben und von einem freundlichen Herrn des Musterparks Eugendorf folgendes mail bekommen.

Sg. Hr. Kraweuschuasta,
grundsätzlich sind jene Daten für ein FH welche im Energieausweis stehen wichtig.
1.) Wandaufbau (Wandstärke) u. Isolierwert
2.) Fensterisolierwerte (1,0 od. 0,7)
3.)Isolierung der Dachhaut zum Dachraum
4.)Isolierung des übergangs Erdgeschoß zum, Keller od. Bodenplatte.
5.) Isoliermaterial in den Wänden u. Dachräumen
6.)Material der Oberflächen im Innenausbau (Rigips od. Famacel)
7.) Trittschalldämmung in den einzelnen Geschoßen.
8.) Heizanlage (Leistung, Verteilung,Steuerung)
Diese Fragen stehen grundsäztlich im Energieausweis bzw. wenn nicht in allen Belangen, können diese auf Ihr
Verlangen vom Hersteller geliefert werden.
Dies wären die wichtigsten Fragen. Sollten Sie noch Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung

Na das ist mal ne Antwort. Da kann man sich was vorstellen.

 

Vom Fertighausverband habe ich nie wieder was gehört...