Übersiedeln

Die Übersiedelung fand grob in 4 Etappen statt.

  1. Vorbereitungen ein paar Tage zuvor - Verpacken aller Kleinsachen und Wäsche in Kartons, Zerlegen der Möbel, Sortierung der Schrauben nach Möbelstücken, ...
  2. Übersiedelung - Ausborgen von 2 Kleintransportern, Runtertragen vom 3. Stock zum Transporter - sicherheitshalber ohne Lift, Transport von Wohnung zum Haus.
  3. Unterbringung aller Sachen in vorerst 2 Zimmern.
  4. Reinigung der alten Wohnung, Auspacken der Sachen, Jammern über den Muskelkater und blaue Flecken.

Wir haben den Umzug zu viert durchgeführt. Hätten noch 2 mehr sein können, ging aber.

Das ist unser vorläufiges Pflanzenzimmer, später mal Kinderzimmer.

 

 

Die Katzen haben ihr neues Zuhause erst am 2..3 Tag realisiert bzw. akzeptiert. Die Maus hat die ersten Tage im Keller unter der Kellerstiege verbracht, der Tiger in meinem Nachtkastl. Aber danach haben sie sich gut eingewöhnt, sie sind schon wieder lästig. Die Maus prüft schon amal die Aussicht vom Kasten...

 

...und der Tiger liegt schon mal am Laminatboden auf der Fußbodenheitzung Probe.

 

Vorbereitungs TIPS für einen gelungenen Umzug

  • genug Schachteln besorgen
  • vor dem Tag des Umzuges jeglichen Kleinkram in Schachteln und Kartons bruchsicher verpacken
  • Klamotten, Schuhe, Handtaschen, alles in Kartons, Koffer usw.
  • Möbel schonmal zerlegen, Schrauben in extra Schachterl sortieren und beschriften
  • Schachteln beschriften schadet nicht
  • Im alten Domizil sollte nichts mehr unverpackt bzw. unzerlegt sein, wenn der Transporter eintrifft
  • mehr Helfer sind besser als weniger. Allerdings verderben zuviele Köche auch mal den Brei.
  • In einer oder zwei Schachteln / Taschen notwendige Sachen einpacken, wie Seife, Zahnbürste, 1-2 Handtücher, Klopapier, Geldbörsl, Hausschlüssel etc.