Neiche Kuchl

oder auch Neue Küche für die immer noch nicht österreichisch Sprechenden...

Irgendwann im Jahr 2019. Es kam, wie es irgendwann kommen musste, das Weib fantasierte irgendwas von „...neuer Küche...“.  Wie so oft hab ich natürlich solche negativ vorbehafteten Signalwörter ignoriert. Die Vorkommens- Frequenz des bösen Terminus „...neuer Küche...“ ist leider fast exponentiell angestiegen. Dabei schauts je eh noch super aus. Wenns zammgräumt ist...

    

Nachdem es schon zu einem Refrain wurde, mußte ich mich notgedrungen damit auseinandersetzen. Die üblichen Argumente wie

  • Wir haben noch 15 Jahre Garantie auf die IKEA Kuchl
  • Ich hab alles Ersparte für die Katzen- Volkshochschule gespendet
  • Wir haben grad ein Zinsentief, im Moment soll man nur in Modelleisenbahnen investieren
  • Wir sollten speziell bei der Küche mehr auf Nachhaltigkeit setzen und die Nutzungsdauer auf 145 Jahre erhöhen
  • Laut der neuesten Statistik wird man beim Küchenkauf am öftesten geneppt
  • Huch, da ist eine Spinne – bewege dich nicht und sprich nicht weiter

haben im besten Fall kurzfristig geholfen. Naja subjektiv betrachtet, könnt a neue Kuchl nicht schaden, wobei die Alte eh noch gut beinander ist nach 14 Jahren. Gut, die Pelzmonster haben mit den Krallen Spuren an den Fronten hinterlassen und die Arbeitsplatte hat 2 kleine Kratzerl, und ein Drahdiwaberl ist schon weh beinander. Allerdings wär das für mich noch lang kein Grund, die gesamte Kuchl auszutauschen. Wenns nach mir ginge, würd ich ja das Küchenbudget per Umlagefinanzierung ins Eisenbahnbudget übertragen. Leider ist da das Weib dagegen. Auch mein Vorschlag, den Eisenbahnetat durch den Küchenetat zu ersetzen, wurde überstimmt. Grummel.

Blöderweise hat der schwedische Wohnst Du schon oder schraubst Du noch – Möbelmarkt nach 14 Jahren keine Austauschfronten für unsere alte Küche mehr auf Lager. Pfuscher!

 

Na gut, warum nicht über a neiche Kuchl nachdenken. (Mein innigster Wunsch, daß es beim Nachdenken bleibt, wurde leider nicht erfüllt). Da wir im Prinzip mit der schwedische Wohnst Du schon oder schraubst Du noch – Kuchl zufrieden waren, gabs zuerst zu entscheiden: Schwedische Wohnst Du schon oder schraubst Du noch – Kuchl oder Küchenstudio- Kuchl.


Auf der WISA Messe in St. Pölten haben wir uns mal unverbindlich a paar Kuchln angeschaut. Es waren die üblichen Verdächtigen Aussteller anwesend, mit den üblichen Ausstellungskuchln, nix Besonderes. Beim HAKA Stand sind wir mit einem Aussteller ins Gespräch gekommen, eigentlich recht nett. Plötzlich hat sich ein HAKA-Keiler-Piefke dazwischengedrängt, unangenehm und penetrant. Daß der jemals auch nur a einzige Kuchl verkauft hätte, würd mich extrem wundern. Daß es einen superduper Messerabatt gibt und wir uns den superduperoberknorke Messerabatt von 7000 Euro ja nicht entgehen lassen dürfen. Derart verschreckt hamma ihm sinngemäß zu verstehen gegeben, daß er sich den superduperoberknorke Messerabatt von 7000 Euro mit einem Maurerfäustel in den Allerwertesten hämmern darf und sind abgezogen. Danach ist das Projekt etwas zur Ruhe gekommen.

 

Was wir uns von der neuen Küche wünschen:

  • eine Steinplatte
  • hochgestellten Geschirrspüler
  • eine Kücheninsel
  • ein hochgestelltes Backrohr
  • im Backrohr einen grad fertiggebackenen Striezel
  • Backofen und Ceranfeld logischerweise getrennt


Ich hab daraufhin mit dem IKEA Küchenplaner bissl herumgezeichnet, das Ergebnis war net besonders zufriedenstellend. Irgendwie kam immerwieder die bestehende Küchenanordnung raus, und einen hochgestellten Geschirrspüler konnte ich auch nicht reinbasteln. Geschweige denn eine Insel. Auf Nachfrage beim IKEA wurde uns bestätigt, hochgestellter Spüler geht net.

Hmmmm.

Daraufhin hamma die Hochglanzküchenkataloge durchgeblättert, die Küchen ham alle gleich ausgeschaut, pseudomodern und langweilig. Außerdem hat keine so ausgeschaut, als ob drin jemals wer was Anderes kochen würd, als Liefersushi oder Mikrowellenpizza.

Und außerdem gfallt ma mei Kuchl eh noch so gut, daß ich ka Neue brauche. Punktum.


Dem Weib gfallt die alte Kuchl nimma. Und eine HAKA Küche gefällt ihr recht gut. Die in Kernapfel mit dunkler Arbeitsplatte. Najo ist eh ganz ok.


TIP: ALNO Küchenplaner

Mit dem ALNO Küchenplaner kann man sich quasi jede erdenkliche Küche konstruieren, alle Kastln sind frei variierbar und dimensionierbar.

Erhältlich auf der ALNO Seite, oder wenn ma nach "Alno Küchenplaner" sucht.

Die Software ist eigentlich dafür vorgesehen, daß mas installiert, aber mit einem kleinen Trick kann ma eine Portable Application draus machen. Gegen 1 Sackerl Haselnußröllchen verrate ich, daß das der Trick Universal Extractor heißt.

Öha, verraten.

Sie schulden mir 1 Sackerl Haselnußröllchen!!

Eher per Zufall haben wir ein Pickerl mit den Kontaktdaten vom Küchenfuzzi hinten im Katalog gefunden.

Wir haben halt amal einen Termin vereinbart und ham uns Carlos Cook in Wieselburg angeschaut. Eigentlich sehr symphatisch, die HAKA Kuchln schauen auch ganz ok aus. Und kein Keiler-Piefke in der Nähe.

Carlos Cook Wieselburg

https://www.carloscook.at/

2020. Nach und nach hat sich dann eine ganz ordentliche Küche herauskristallisiert, zwar nicht in Kernapfel, dafür in Rißeiche mit dunkler Steinplatte. Wenns nach meinem Weib geht, sollen die Fronten Magnolie werden, hmmmm ich würds eher kotzweiß nennen. Weib und Küchenfuzzi sind jedenfalls begeistert davon. Samma froh, daß es ihnen gefällt...


Eckdaten Küche

  • Carlos Cook (HAKA)
  • Holz Rißeiche lackiert
  • Fronten in Magnolie (a.k.a. kotzweiß oder grad a bissl schmutzig)
  • dunkle Steinplatte im Lederlook (nichtglänzend)
  • hochgestellter Geschirrspüler
  • hochgestelltes Kochfeld
  • integriertes Frühstücksplatzerl fürs Kind
  • Kochhalbinsel mit Induktionsfeld drin
  • Backofen, Induktionsfeld und Kühlschrank werden aus der alten Küche übernommen
  • neuer Geschirrspüler
  • Es soll auf der Arbeitsplatte dann nimma so viel Gerümpel offen herumstehen, wie in der alten Küche
  • Aja und ein Striezel im Backofen

 

Küchenplan

An der Grundierung der Küche (schlaumeierisch für grundsätzliche Aufteilung) hat sich im Vergleich zur Alten ein bissl was geändert, paar Rochaden hamma geplant und a Kastlumgruppierung. In die Kochinsel soll ein Frühstücksplatzerl fürs Kind integriert werden, keine Hängekastln an der linken Seite, dafür die rechte Seite voll verbaut. Als optische Blickfänge werden paar Holzapplikationen installiert.

Und so schauts aus (Eigentumsrechte der Simulationen liegen bei Carlos Cook)

 

Die Arbeitsplatzbeleuchtung soll per LED Leuchten in der Blende optimiert werden, zusätzlich bekommen wir ein eingefrästes LED Lichtband im Oberkastl über der Kaffeemaschine.

 

 

Boden

Dann war da noch die Frage, welchen Boden wir nehmen sollen, die rötlichen Fliesen passen nicht in die neue Kuchl, außerdem habens schon einige Pecker im Überzug. In die engere Wahl sind Feinsteinzeug, Parkett oder eventuell ein Steinteppich (kleine u.U. auch bunte Steinderl, die mit Epoxidharz ausgegossen werden) gekommen.

Wir ham uns dann nach sehr langem Hin und Her und wieder Zurück für Feinsteinzeug vom lokalen Fliesenhändler entschieden. Die Entscheidung ist quasi 50,2 zu 49,8 gegen Parkett ausgegangen. Um ganz ehrlich zu sein, es war letztendlich eine Bauchentscheidung.

Nicht zu vergessen die lustige Zitterpartie, ob die italienischen Fliesen in der Coronazeit überhaupt lieferbar sind oder nicht. Lieferbar warens, allerdings erst ab September.

Also gut, neue Fliesen ausgesucht, auch aus Italien, Liefertermin in 2 Wochen. Passt. Hoffentlich.

Eine Musterfliese in 30x60 haben wir schon bekommen. Was den Damen am meisten gefällt: Sie glitzert in der Sonne.


Zeitplan (fast schon ein Masterplan)

Altküchenabholung am 30.Mai

dann Renovierungsarbeiten (Fliesenspiegel runter, Bodenfliesen raus, Elektroleitungsumbau, Verspachteln der Schäden und neu ausmalen)

Fliesenbeginn 22.Juni

Küchenlieferung 30.Juni

Steinplattenmontage 8.Juli


Soweit sogut. Oder schlecht. Die alte Küche (MEINE Küche – selbst 104 Packln ins Haus getragen, selbst aufgebaut und selbst zusammengebastelt, zusammen mitn Tischler gepimpt, selbst alle Hängekastln halbwegs grad aufgehängt, selbst die coole indirekte Beleuchtung reingeschustert, seufz...) geben wir auf www.willalteküchehaben.at her. Da ist ein Griss drum...

Die Willhabengemeinde hat sich hier etwas selbst disqualifiziert, ich habe wohl wissend dazugeschrieben: Abholbar am 30. Juni nach Absprache. Raten Sie mal, wieviele geschrieben haben, „Kommen heute, holen Küche....“


Naja egal, wer A sagt, muß auch B sagen. Am 30 Mai wird die alte Kuchl abgeholt. Meine schöne alte Kuchl. Schluchz.


Küchenabbau

30. Mai 2020. Der Abbau geht irgendwie viel gschwinder als der Aufbau. in etwa 3 Stunden ists abgebaut. Zuerst die Oberkastln…

dann die Unterkastln…

Schwupp, alles verschwindet Stück für Stück im Transporter. Nur noch ein Kastl übrig.

Mei Kuchl...

Ausgeräumt ists.

 

Fliesen wegbringen

Jetzt muß der Fliesenspiegel weg. Es gibt 2 Möglichkeiten, ihn wegzubekommen:

  1. Fliesen vorsichtig abklopfen, Gipskartonplatte behalten, Fliesenkleber abschleifen.
  2. Gipskartonplatte rausschneiden und in Stückln rausbrechen, die  Schrauben muss ma rauswursteln, somit geht's nur stückerlweise.

Hmmm Zeitmäßig wird's nicht viel Unterschied sein, dreckmäßig auch net. Also probier ma Version 1.

Ich versuchs nach einem Tip vom Fliesenobermeister amal mit einer Stoßspachtel, das ist eine etwas dickere und festere Spachtel. Naja, funkt eh ganz gut.

Da die Worte "ZackZack" seit Ibiza an seltsamen Beigeschmack haben, formulier ichs anders, Ruckizucki ist der Fliesenspiegel herunten. Der Fliesenkleber leider nicht.

Glücklicherweise konnte ich auch die Dekorfliesen des Fliesenspiegels und die normalen Fliesen auf www.willaltefliesenhaben.at verscherbeln bzw. verschenken.

 

Improvisationswasserstelle

Als Umbauprovisorium hab ich eine alte Armatur auf ein paar Holzrestln montiert, zum Wasserglasl füllen und für die Kaffeemaschine reichts allemal. Als Geruchsverschluß dient ein alter Abwaschschwamm.

Fensterbrettln raus

In der Küche kommen die Fensterbrettln runter, die werden durch Brettln aus Arbeitsplattenstein ersetzt. Gar net so einfach, den ganzen Bauschaum mit Spachtel und langer Schraube rauszubohrln. Nicht zu vergessen, die heilige Dampfbremse darf nicht beschädigt werden dabei!

Huch, da wurde damals beim Montieren der Fensterbänke wohl die Dampfbremse verletzt, wemma net alles selber macht, Grummel.

 

Die Gipskartonplatte schaut auch irgendwie komisch aus. Das Weib - mit dem Geruchsinn eines Trüffeldrogen[Tiergattung bitte hier einsetzen] gesegnet diagnostiziert sofort - Das ist Schimmel.

Irgendwas stimmt da wirklich nicht, die schaut irgendwie viel kaputter aus, als die anderen Laibungen. Mal ein Stückl demontiert - das ist regelrecht zerbröselt.

 

Nicht schonwieder Schimmel

Nicht schonwieder Schimmel!

Nicht schonwieder Schimmel!!

Nicht schonwieder Schimmel!!!

 

Macht ja nix, ist ja nur Schimmel. Da sprüh ma Schimmel-Ex drauf und wischen mit Küchenrolle drüber. [Sarkasmusschild off]

Hab ja schon lange nimma mit Wolf telefoniert, Fotos vorab geschickt und - naja so ehrlich muss ma sein, bissl nachbohren mußte ich schon - ziemlich schnell a Diagnose bekommen:

Nicht so tragisch, für die Statik ists unbedenklich, am Gscheitesten Löcher suchen und ordentlich mit Airstopbandl abpicken.

Beruhigungsmittel

Mit Erwerb eines neuen Werkzeuges wurden mein Puls- und mein Adrenalinspiegel wieder in den Normalbereich gebracht.

Ein supercooles Ding, das Multitool. Ich überleg grad, ob ma damit auch Mohnweckerl und Salzstangln auch schneiden kann...

Funkt eigentlich super, mit dem Schaberaufsatz geht der Fliesenkleber ganz gut runter.

An ziemlichen Dreck macht das Ding schon, aber was solls, wo gehobelt wird, fallen Späne.

Die besten Ergebnisse erziehlt ma, wenn ma nach dem Multitool mit dem Handschleifer (und Schleifgitter) drüberputzt, dann ist die Gipskartonplatte quasi jungfräulich. Bis auf die Pecker und Furchen vom Multitool.

Und schwupp, ists schon vom Fliesenkleber befreit, das Stückl Wand.

Nach etwa 2 Stunden ist die Häfte geschafft.

Als Pausenbeschäftigung zwischendurch hab ich amal das Fensterbrett vom PU Schaum befreit und gesäubert.

Abnutzung

Was mir von Beginn an nicht klar war, war der Umstand, daß sich der Schaber doch ziemlich abnutzt.

Dampfbremse undicht

Hier gibt es wohl Einiges an Sanierungsbedarf. Das Kuriose an der Geschichte ist, daß die verletzte Dampfbremse unter dem Fensterbrett war, das nicht vom Schimmel betroffen war. Verrückte Welt.

Inzwischen bin ich fast fertig mit der Abschaberei. Leider ist der Fliesenkleber just an dieser Stelle besonders pickfreudig.

Der Schaber schaut mittlerweile etwas mitgenommen aus, um nicht zu sagen er ist am Ende. Dafür versuche ich beim letzten Stückl den ultimativen Schleifwunderaufsatz.

    

Hurra, Schleifwunderaufsatz funktioniert. Ma muß nur wie ein Haftlmacher aufpassen, daß ma die Gipskartonplatte nicht (zu sehr) anpeckt.

 

Elektroarbeiten

Es stehen auch einige Änderungen an der Verkabelung an, Die bisherigen Auslässe für indirekte Beleuchtung brauch ma nimma, dafür aber einen Schalter plus Steckdose, wo früher die Steckdose überm Herd war, einen neuen Auslaß links unter der Abwasch, die frühere Barbeleuchtung muß versetzt werden, die Eßtischlampe auch, und diese Liste ist fast beliebig fortsetzbar.

Motto des Tages: Also gemmas an.

Die Installationsebene besteht bei der Wolf Hütte aus einer 5cm Heraklithschicht, in die werden senkrecht die Elektrokanäle eingefräst. Das heißt, senkrechtes Versetzen von Hohlwanddosen ist kein Problem, waagrechtes Versetzen schon. Und schräges Versetzen ist überhaupt deppat. So wie hier, Rechts unten war eine einzelne Steckdose, nach links oben sollen 2 Steckdosen und ein Serienschalter. Mit dem Dosenbohrer geht's eh ganz kommod, das Heraklith muss ma dann mit dem Multitool oder Stemmeisen bissl nachputzen.

Ich hab ma einen Kanal angezeichnet, wo der 25er Schlauch rein soll, ritschratsch ist er schon ausgeschnitten. Ein super Werkzeug, das Multitool!

 

kluge Info: Serienschalter

Ein Serienschalter ist genauso wie ein normaler Schalter, nur anders.

Statt einer Wippenplatte hat er zwei und kann zwei Verbraucher unabhängig schalten, z.B. Lampen.

Vorteil: Weniger Platzbedarf

Nachteil: Mehr Herausforderung für Grobmotoriker, daß sie auch den richtigen Schalter von den Zwei Beiden treffen

 

Elektrisch korrektes Schaltungszeichen für einen Serienschalter

TIP: Verlängerung fürs Maßbandl

Wenn Ihre bessere Hälfte ein Zniachtl ist und selbst mit Trittleiter nicht an den Plafond kommt, hilft eine kleine Improvisation - Das Besenstangl-Rollmeter.

So können auch noch so untergroße Personen bequem das Maßband an der Decke anhalten.

 

 

Versetzung des Leuchten-Auslasses

Wir ham uns entschieden, keinen Dunstabzug zu montieren und stattdessen eine Kochfeldbeleuchtung zu installieren.

Der Auslaß für die Kochfeldbeleuchtung muss leider versetzt werden. Mit dem coolen neuen Multitool werden schnell zwei Rechtecke aus der Gipskartonplatte rausgerattert und das Ganze amal begutachtet. Kacke. Da gehen Lattungen und Konterlattungen kreuz und Quer, daß einem ganz schwummerig werden kann.

Nach gefühlten Stunden hab ich mit der Einzugfeder die Verbindung unter Umgehung von zwei rechten Winkeln gefunden. Das Brettl hier am Foto dient der Stabilisierung des Schlauchendes und der besseren Montage der Leuchte als in nackertem Gipskarton. Nachträglich wurstelt ma das gar nicht so leicht rein, wie beim eigentlichen Gipskartonplattenmontieren. Das Brettl hab ich mit 2 Spax fixiert, ein passendes Stück Gipskarton kommt dann noch aufs Brettl drauf.

 

Steckdosen Fauxpas

Wie soll ichs sagen, ich habs net mitn Messen. Wenn ich 3x messe bekomm ich 3 verschiedene Werte. Und meistens stimmt keiner so ganz, erst beim alternativen  Messen. So auch hier im Eck, die Steckdosen sollten in gleicher Höhe sein...

Die Untere Reihe sind die bisherigen Alten, die oberste Reihe die falsch gebohrten und die Mittlere Reihe die Richtigen. Mein Vorschlag, ein Steckdosen Tic-Tac-Toe zu realisieren, wurde mit einem vernichtenden Blick quittiert. Komisch, ich hätte drauf gewettet, daß wir mit der Idee in ein Hochglanzüberdrüberküchenmagazin kommen.

 

Zwischendurch hab ich Gipskartonstückln in die Deckenausschnitte geschnöselt und reingespaxt. Fertig zum Verspachteln.

Die alten Hohlwanddosenauslässe bekamen einen Styroporgipskartonträger...

… mit Gipskartonplattenrestl drin.

Und mein schönes SteckdosenTicTacToe mußte ich auch langweilisieren.

 

Wie eingangs schon erwähnt, ist die vertikale Verlegung von Dosen entlang des gefrästen Kabelkanals mehr als einfach. Dosenbohrer (korrekt) ansetzen, bohren, Schlauch durch den Kanal runterziehen, Mantelleitung reindröseln, fertig.

 

Aufpassen beim Strombasteln

Ende Juni 2020. Es ist jedem klar, beim Basteln mit Strom dreht ma Selbigen vorher ab.

Nicht aber, wenn man "nur" malen will und die Steckdose eh abpickt und nicht reingreift. Außerdem war ja ein Verlängerungskabel angesteckt. Das wäre eigentlich kein Problem und ist bis dato auch immer gut gegangen.

Blitzkrachbumm, den Kraweuschuasta reißts, der Schraubenzieher fällt ihm aus der Hand.

Warum, wieso, weshalb, woher?

Ich stecke mein Steckdosenspezialmeßgerät rein, alles ok, kein Fehler. Hmmmm, Seltsam. Plötzlich:

Blitzkrachbumm, den Kraweuschuasta reißts, das Steckdosenspezialmeßgerät fällt ihm aus der Hand.

Warum, wieso, weshalb, woher verdammtnochamal?

Alles abgeschaltet, Kraweuschuasta Selftest OK, Steckdosen untersucht.

Dabei hat sich rausgestellt, daß beim damaligen Montieren, die Phase einer Steckdose von einer Spreizkralle so gequetscht wurde, daß der ganze Metallrahmen der Dose stromleitend wurde. Ist nur nie aufgefallen, weil die Steckdosenkombi hinterm Fernseher war und da nie wer was gemacht hat.

Dose korrekt montiert, getestet, alles gut.

Und das Weib hat sich gegiftet, weil sie das Handy nicht griffbereit für ein Foto hatte, wies mich reißt, tsssss. 

 

Verspachteln

Nach dem ersten Mal Verspachteln schauts schon gar nimma nach Bruchbudenbaustelle aus.

 

Schimmel beseitigen

Eigentlich müßts ja heißten, Ursache für Schimmel beseitigen. Dem Rat des Wolf Meisters folgend, werde ich die ganze Dampfbremsengeschichte im zugänglichen Bereich nochamal absuchen und abpicken. Offensichtliche Löcher wären mir in der Dampfbremse keine aufgefallen, also einfach nur ordentlich zum Fensteranschluß abpicken.

Hier detto, das Loch in der Dampfbremse vom Hausbau wurde fachmännisch verpickt und ausgebessert.

 

Parapet herstellen

Und eine neue Gipskartonplatte muß auch noch drauf, auf diese kommt dann die eigentliche Steinplatte a.k.a. Fensterbank.

 

 

 

Ma würd net glauben, daß ich das gemacht hätt, mehr in der Waage sein geht scho gar nimma.

Kanten ausbessern

Da unser lieber Baumax schon vor Jahren krachen gegangen ist, mußte ich notgedrungen zum orangenen Biber - der hatte keine Blechkanten, sondern nur so komische Plastikkanten fürn Trockenbau um 3,29 das Stückl.

Haben super zusammengepaßt, mit den Vorhandenen Blechkanten.... blödes Krafflwere, leider warens die Einzigen dort.

    

 

Am nächsten Tag bin ich reumütig ins Lagerhaus gepilgert und hab dort zu meiner großen Freude anständige, mir wohlbekannte und wohlfeile Blechkanten gefunden. 1,29 Eur das Stück.

Angehalten, passt. Hurra, danke, liebes Lagerhaus!

    

 

Kanten einspachteln

Mit der Kanten Einspachtlerei hatte ich ja auch schon beim Hausbauen dezente Probleme, den Hausmastaschmäh, sie vorher anzutackern hab ich jetzt bissl verfeinert, frei nach dem Motto: Kleben statt Tackern.

Das (pedantische) Weib war von der Tatsache, daß rechts ein Stückl Blechkante fehlt, gar nicht begeistert. Wobei da größtenteils eh noch a Steinplatte hinkommt, und ma das dann eh net sieht. *Augenverdreh* Aber nein, das schaut nicht schön aus und überhaupt und sowieso.

Alle Kanten werden drangeschnöselt, provisorisch angepickt und grundverspachtelt.

 

Die Bodenfliesen müssen auch raus

Den ausgeborgten Bohrhammer hamma dazu gar nicht gebraucht, paar Klopfer mitn Maurerfäustel auf den Meißel und herunten warns, die Fliesen.

Der Fliesenkleber leider nicht, der wurde mit einem Spezialgerät weggeschliffen.

Dran hängt ein mächtig großer Staubsauger, mit quasi selbstreinigendem Filter - der klopft automatisch immerwieder den Staub aus dem Filter. Ein cooles Ding. Außer zum Ausleeren, da wiegt es knappe 50 kg...

Ich darf auch ein Stückl wegschleifen, das geht relativ gschwind und erstaunlich staubarm.

Nach etwa einer Stunde sind sämtliche Hinterlassenschaften des alten Fliesenbelags weg - etwa 9 Quadratmeter.

 

Auch das Fenster mit allen Laibungen ist schon verspachtelt.

Von der gestückelten Kante sieht man nix mehr.

 

Herausforderung #2 Eßtischlampenverlegung

Da sich die Postion Küchenkastln und Eßtisch geringfügig ändern, muß auch die Eßtischbeleuchtung versetzt werden. Das gehört nicht zu meinen Lieblingsarbeiten.

Spätestens am nächsten Bild, kann man leicht erkennen, warum...

Na so a Schas. Genau über der Zielposition ist eine Lattung und die Dampfbremse. Da geht niemals ein Elektroschlauch dazwischen.

 

Pfusch

Hier gibt es leider keinen Ausweg, als zu pfuschen. Die Verlängerung des Kabels muss ohne Schlauch erfolgen.

Zurechtgepfuscht und zugespachtelt...

 

TIP: Baustrahler

Um Buckeln beim Spachteln zu finden, ist es unerläßlich mit einem Baustrahler in flachem Winkel auf die Fläche zu leuchten. Ja, auch an der Decke.

 

Nach Ardex828 und Molto Füll und Flächenspachtelbehandlung schaut das Ganze ganz passabel aus.

 

 

 

Speziell für mein liebes Weib

hab ich aus einem Restl noch das Stückl fehlende Kante zurechtgefummelt. Was tut man nicht alles damit das geliebte Weib glücklich ist. Und damit a Ruh ist.

Und ich glaube fast alle Heimwerker und Handwerker kommen dabei ins Sinnieren daß doch ein Stück Kante für das Weib ein Weibsstück sein muß...

 

Erkenntnis: Weibsstück

Jetzt weiß ich endlich, was das Wort "Weibsstück" bedeutet!

Das ist keine despektierliche Bezeichnung für eine Frau, sondern ein unnötiges Teil oder eine Abdeckung, die Man(n) für das liebe Weibi irgendwo dranschnöselt, damit das Weib zufrieden ist (und nicht mehr das Fehlen Desselbigen benörgelt).

Schleifen

Jetzt kommts zum Äußesten: Schleifen.

Mit dem Handschleifer hätte ich begonnen, allerdings ist die Staubentwicklung fürchterbar - daher hab ich mich wohl oder übel für den Vibrationsschleifer mit Staubsaugeranschluß umentschieden.

    

Ma putzt halt mehr Staubsauger, als ma Schleift, wenn ma nicht so ein Superprofigerät hat, wie weiter oben.  Samma froh, daß wir einen Staubsauger haben, bei dem ma die Filter leicht ausklopfen bzw. unter fließendem Wasser reinigen kann. Der Filter verstopft quasi im 3 Minutentakt, wenn ma aggressiv schleift.

 

TIP: Schleifen mit Staubabsaugung

Es ist viel angenehmer, wenn ma (fast) tief durchatmen kann beim Schleifen, trotz meiner Vorliebe für den Handschleifer, kann und muß ich den Vibrationsschleifer mit Straubabsaugung empfehlen. Nachteil: einen konventionellen Staubsauger - speziell die Filter - müssen häufig gereinigt werden.

Ironie

Dank Corona hatten wir diesmal genug Masken zuhause herumliegen, wobei ich ehrlich gesagt, lieber 500 Masken gekauft hätte wenn uns Corona dafür erspart geblieben wär...

Grundieren

Hurra, fertig geschliffen. *Hust* gleich danach haben wir die großen Flächen, an denen geschliffen wurde, mit dem Staubsauger vorsichtig abgesaugt und grundiert. Bei verspachtelten Schrauben. und Nagellöchern ists net unbedingt notwendig. Normalerweise muß ma das Grundierte über Nacht trocknen lassen.

    

 

Streichen

Und schon geht's ans Steichen, zuvor hamma Fenster, Steckdoseninnenleben, Holzbalken und das Kind abgepickt, Farbe angerührt und los geht's.

 

TIP

Auch hier hilft der Baustrahler, Farbnasen und Rinnspuren zu vermeiden.

 

Nach 2x Streichen ist das weiß deckend. Ich bin ja gspannt, wie das zur kotzweißen Kuchl paßt...

 

Neue Fliesen

Und schon geht's ans Fliesen. Tags zuvor hat Kraweuschuasta der Hulk die Fliesen zhaus gebracht und auf den Car Port geschiebert. Weib und Mädi ham fast zeitgleich den alten Laminat rausgerissen. Schau ma mal, ob den noch wer haben will. Inzwischen wird schonamal grundiert. Warum? Damit der Estrich net so intensiv saugt und der Fliesenkleber länger verarbeitbar ist.

Wenn man an Profi-Fliesenleger zur Seite hat, ist das was ganz Anderes, der beginnt schonmal ganz anders. Mit einem sowas von seltsamen, fast schon irritierenden Ritual: MESSEN. Ume, eini, umt Schreamsn, owe, zuwi, hintare. Und vire auch noch. Dann macht er ein paar mir nichtssagende Striche auf den Boden und sagt: Ajo, eh kloa, so moch mas. Ich bin ausnahmsweise ruhig, na dann moch mas so.

Und dann geht's scho los. Erste und Zweite Fliese liegen schon im Kleberbett.

 

kluge Info - Fliesen kleben

Ein guter Fliesenleger schmeißt nicht nur die Fliese ins mit der Zahnspachtel aufgestrichene Kleberbett, sondern schmiert auch eine dünne Schicht Kleber auf die Fliese selbst, dadurch pickt die Fliese um ein Vielfaches besser am Untergrund.

Und Schwupp, schon liegt die erste Reihe.

Mit diesen Dingsbumsen kann man die Höhe der Fliesen nachträglich bissl justieren und angleichen, daher heißen sie "Nivellierdingsbums".

Öha verdammt, die Reihe muß um einen Zentimeter zur Wand geschoben werden. Geschoben werden?

Aber echt jetzt - das geht wirklich!!

Kluger Spruch zwischendurch: Daher hamma vorher auch grundiert, siegstas...

 

Reihe um Reihe wird's mehr. Wir ham uns für einen wilden Verband entschieden, allerdings mit der Feinheit, daß wir einen klassischen "Treppenanstieg" vermeiden wollen. Also einen semi-wilden Verband.

2 Stunden später ist die Küche fast fertiggefliest.

 

Der Raum grundsätzlich wird in U-Form gefliest, das heißt alle Fliesen passend verlegt und zurechtgeschnitten, aber nur zwei Drittel einer ganzen Reihe auch geklebt. Das restliche Drittel wird nur aufgelegt. Am Ende des Raumes hätte sich der Fliesenleger ansonsten dann eingesperrt und müßte durchs Fenster aus dem Raum hüpfen und davor die letzte Fliese - auf dem Fensterbrett hängend - aufpicken, wenn er Reihe für Reihe gepickt hätte.

Daher die U- Form. An der vorderen Wand wird die ganze Reihe gepickt und die Fliesen, die nur aufgelegt wurden, werden auf dem Retourweg gepickt. Hier am Foto wurde rechts unten begonnen, rechts-Links oben die vordersten Reihen auch schon gepickt und der Rückweg ist links oben beim Kabel.

 

 

Nach dem gleichen Prinzip werden die restlichen Räume gemacht - Eßbereich, Vorraum und Wohnzimmer.

     

 

Auch die Übergänge zu den anderen Zimmern sind wunderschön geworden.

    

Die frisch gelegten Fliesen wurden mit Abpickbandl gekennzeichnet, Smiley bedeutet: Hier darf ich gehen.

 

Sesselleisten montieren

Ich habs befürchtet - schonwieder muß ich diese vom Schicksal verfluchten Sesselleisten montieren. Alles Jammern, aufbegehren, auf den Boden schmeissen und umadumflennen hat nix genutzt. Das Weib war so hinterhältig und ausgefuchst, mir zu Weihnachten beim Christkind eine nagelneue Zug- Kapp und Gehrungssäge zu ordern. Extra für die Sesselleisten. Sowas von berechenbar, tsssss.

Diese hat den Vorteil, daß der Anschlag hinten weiter Richtung Sägeblatt geht, und damit die Sesselleisten nicht zu flattern bzw. sich zu biegen anfangen, wemmas schneidet. Mit dabei waren 2 Sägeblätter, 20 Zähne und 48 Zähne.

Ich wollt auf Nummer sicher gehen und mir eins mit 60-80 Zähnen besorgen, jo Schnecken, das von mir favorisierte Lagerhaus hatte nur welche mit 20 Zähnen, da oranschene Heimwerkermarkt gar nix. Ein Sägeblattnotstand ist ausgebrochen in Neulengbach!

Najo egal, notgedrungen hab ich mit dem 48er Blattl gesägt, war kein Problem, einen sauberen Schnitt hats gemacht,

 

 

Motto des Tages

Sesselleisten sind

 

Geht jo. Mit der Säge ists gleich noch viel einfacher als mit der Gehrungsschneidlade.

Schaut eigentlich ganz ordentlich aus.

Da wos notwendig ist, pick ich den rechten Winkel mit Leim und fixiere die Sesselleisten mit an Stückl Abpickbandl.

 

Ich setze zirka alle halben Meter  an Clip zum Einhängen.

Innenecken sind viel dankbarer als Außenecken, aber das werma noch sehen...

 

 

 

Da hat die Wand eine stärkere Biegung, da hamma wohl mehr gespachtelt. Ich hab mal auf Verdacht mehr Clips in engeren Abständen gesetzt.

So ein Schas, jetzt ist beim herumprobieren auch noch die Nut ausgebrochen. Blödes Grafflwere!

Mehr durch Wut als durch vernünftiges Überlegen hab ich den Schas einfach abgeschnitten. Natürlich paßt der 45 Grad Winkel nicht mehr. Blödes Klumpat.

Mit dem Multitool hab ich manuell einfach den Winkel flacher gemacht, mußte halt bissl nachfeilen, bis es halbwegs gepaßt hat.

 

TIP zum Thema Restlverwertug

Möglicherweise bekommen Sie vom Weib eine hmmm sagen wir mal Rüge, wenn Sie bei langen Geraden ein Sesselleistenrestl einbauen, weil das angeblich nicht schön ausschaut. Itipferlreiterin…

Also wenn mans genau nimmt, besteht der Tip aus dem guten Rat: Nehmts halt a neue Sesselleiste statt dem Restl, dann eiert das Weib net umadum.

 

Für den Vorraum hamma uns 2 neue Kommoden geleistet, im alt und willhaben - look, dabei sinds nagelneu.

 

Das ist unser Telefonkastl, da kommen die Handys und Ladegeräte drauf.

Letztendlich hab ichs irgendwie zusammengebracht a.k.a. hingepempert, sind ja nur blöde Sesselleisten.

 

TIP: grad auflegen

Wie auch beim manuellen Sägen von Sesselleisten als auch mit der Kapp-Gehrungssäge ist das Gebot der Stunde, des Tages als auch der Sekunde und Minute:

Sesselleiste grad auflegen und genau Sägen.

Sesselpatscherl

Werden auf Amazon auch Stuhlgleiter genannt. Das musste mal erwähnt werden, damit ma sich net zum Nurmi sucht.

Die neuen Fliesen - also eigentlich nennt sichs ja Feinsteinzeug - sind um ein vielfaches rauher als der alte Laminat, daher rutschen die bisherigen Sesselpatscherl aus hartem Filz sowas von gar nimma.

Also hab ich amal Silikonpatscherl geordert, schau ma, ob die besser sind. Rutschfreudiger sinds schon amal, jetzt müssens auch noch halten..


Anmerkung am 14.09.2020 Bis jetzt haltens sehr gut, werd die für den Couchtisch auch ordern.


Die Küche. Sie kommt. Heute. Jetzt.

30. Juni 2020. 07:00 Es ist ein Tag um Helden zu zeugen. Und um Küchen zu bekommen.

Schon rollen ein riesiger Carlos Cook Transporter und ein kleinerer Carlos Cook Lieferwagen an. Mit sehr sehr, sehr vielen Packln. Die Ersten finden schon den Weg in die Küche.

Es werden immer mehr.

Die Kastln werden schonmal in ihrer ungefähren Position hingestellt.

 

 

Der Kühlschrank hat schon seine beiden Hochkastln bekommen und den Überbau.

Links kommt die Abwasch rein, rechts steht das Geschirrspülerkastl auch schon.

Auch das Ladenelement steht schon.

Hier kommt das Induktionskochfeld rein.

Die Küchen(halb)Insel läßt sich schon erahnen.

 

Das schmale Kastl in der Mitte mit den beiden Stangln wird ein Halter für Hangerl und Handtücher.

Im Vorgarten wartet noch ein Oberkastl, hier werden die groben Sägearbeiten durchgeführt.

 

Die Ausrüstung der Monteure läßt jeden Heimwerker vor Neid erblassen, was es da an Schrauben, Nägeln, Verbindungen, Klebstoffen, Dichtstoffen und Silikonen gibt - fast unerschöpflich.

    

Hier wird schon die Schablone für die Steinplatte angefertigt.

Man kann sich schon gut vorstellen, wies mal wird. Um uns die dunkle Steinplatte besser vorstellen zu können, wollten wir die Schablone schwarz anmalen, wurde uns glatt verboten. Tssss.

Das Kastl links unten im Bild ist ein Geheimversteck für das teure Geschirr meines Weibes, geschickt getarnt durch das Frühstücksplatzl fürs Kind. Offiziell besitzen wir nur Kartonteller und Plastikbesteck vom Mäcki, also Psssst - nicht verraten!

 

Rechts sieht man das Kastl mit dem Le Mans Auszug.

 

Kluge Info: Le Mans Auszug

Der Le Mans Auszug ist eine Ecklösung, um den nicht zugänglichen Platz ganz im Eck sinnvoll zu nutzen. Der Name kommt angeblich von der Autorennstrecke Le Mans, da die Form des Auszuges der Autorennstrecke nachempfunden ist.

Aha. Jo eh.

Das sind die  Lüftungslöcher für Kühlschrank und Backofen. Im Letzten Moment kam mein kluges Weib drauf, daß wir die noch absichern sollten, damit die Wellensittiche des Kindes nicht hinter die Blende kommen.

Aus dem Hasendraht haben wir kurzerhand einen Wellensittichdraht gemacht.

 

Status Quo Tag1

Tag 1 geht früh zu Ende, fast alles an Material wurde verbaut. Bis zum nächsten Mal wird die Steinplatte gefertigt und die Holzfronten in den LKW geladen. Dann wird alles zusammengebaut und verkleidet und montiert und eingestellt.

Und die Griffe montiert.

 

Die russische Beleuchtung bleibt noch, bis die Küchenkastln ihre endgültige Parkposition erreicht haben.

 

Geschirrspüler

Leider ist die Abwasch noch nicht da, daher gibt's auch Abfluß, Siphon und Spülerablauf noch nicht. Damit Kraweuschuasta der Faulpelz nicht mehr mit dem benutzten Geschirr duschen muss - so wie die letzten 4 Wochen - hab ich ein Provisorium zurechtgebastelt, hochprofessionell und getestet.

Der Spüler bekommt noch seine Frontplatte, daher geht die Tür jetzt streng auf und schnappt leicht zu, aber sogar den haben wir überlistet. Bin schon gespannt auf den ersten Spülgang.

 

Der erste Spülgang wurde erfolgreich absolviert, trotz Wasserablauf-Pfusch. Energieverbrauch: 1,07 kWh im Programm Eco50.

Ha, erwischt! Zum Vergleich: Unser 14 Jahre alter Siemens Spüler hat ca. 0,95 kWh im Normalprogramm bei 55Grad verbraucht.

Soviel zu neue Geräte brauchen viiiiieeeeel weniger... Ich weiß ja, warum ich keine Werbeleute und Marketinggesindel mag...

 

Zwa Energielabel?

Hmmm irgendwie seh ich doppelt. Und zwar links schlecht und rechts supergut.

Aha, scheinbar gibt's ab März 2021 ein neues Energielabel mit strengeren Kriterien. Samma froh. Ob die Angaben drauf dann mehr Realitätsbezug haben?

Ich bin aber total froh, daß endlich am Energielabel drauftsteht, wie lang irgendein xbeliebiger Waschgang braucht, meinen nächsten Spülerkauf werd ich davon abhängig machen....

 

Eine Woche später

10. Juli 2020. Neue Woche, neue Küch'. Und schon sieht ma die wunderschöne Rißeichenplatte. Also die Preßspanplatte mit der Rißeichenfurnier...

Und die Steinplatte, die schaut ja cool aus. Und sauschwer ist die, die Monteure haben ziemlich geschwitzt beim Reintragen, konnte ihnen gar nicht zuschauen.

Man kann jetzt schon erkennen, wies ungefähr ausschauen wird. Mir gefällts bis dato eigentlich sehr gut, bis auf das kotzweiß a.k.a. Magnolie a.k.a. ein bissl zu schmutzig um reinweiß zu sein.

 

Sapperlott

Der Letzte Meter richtung Plafond hat fast einen ganzen Zentimeter Versatz. Vom Boden bis zur Steinplatte ists schnürlgrad. Wer hatn da so gepfuscht beim Spachteln? Samma froh, daß keiner mehr weiß, wer da beim Kanteneinspachteln entweder besoffen war oder fürchterlich gepfuscht hat.

Wir hams halt so gemacht, daß ma von der Raummitte aus nix sieht, von der Terrassentür aus sieht ma die Platte a Wengl vorstehen.

 

Das Oberkastl hängt auch schon, die Anschlußleitungen für die LED Spots machen etwas Mandln, aber letztendlich ists kein wirkliches Problem.

Die Rißeiche paßt recht gut zum Fliesenboden, samma froh! Es ist halt ganz was Anderes, als eine Fliese zu einem Musterbrettl dazuzuhalten und entscheiden zu müssen.

 

Fensterbänke

Eigentlich hätt ma die Steinplatte in einer Ebene in die Fensternischen haben wollen, ging leider nicht, aus montagetechnischen Gründen - da hätt ma die Kanthölzer unter den Fenstern wegstemmen müssen und hätten die Dampfbremse komplett kaputt gemacht. Also nein.

Alternativeigentlich hätten wir vorgehabt, die Steinfensterbänke plan mit der Mauer abschließen zu lassen, allerdings hätten wir dann einen 1cm weißen Streifen zwischen Fensterbank und Steinplatte gehabt.

Dier ultimative Lösung hat uns einer der Monteure vorgeschlagen. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Franz für diesen supergenialen Einfall. Die Fensterbank mach ma mit einer Schürze und diese wir seitlich weitergeführt zum nächsten Kastl.

 

Die Abwasch ist auch schon angeschlossen. Seltsam, die Profis verwenden zum Abdichten vom Abflußrohr gar kein Paketklebeband. Die müssen noch Einiges lernen....

Auch die Lichtleisten mit den LED Spots drin haben schon ihren Platz. Leider wurde eine zuwenig geliefert. Kein Problem, kommt auf die Mängelliste.

 

Vorerst fertig

Bis auf a paar Kleinigkeiten ists vorerst fertig.

Neben dem Backofen sollt ein Rolloschrank sein - das ist sowas wie ein Sektional- Garagentor, nur halt in klein.

 

 

Ein Brettl sollt auch noch dabeisein, das wird nachgeliefert. Auf dem ruht dann der Allesschneider.

 

Kraweuschuastas Vorschlag für einen akzeptablen Allesschneider

Sie erraten bestimmt, ob das Weib einverstanden war oder nicht...

 

Mängelliste

eigentlich ist die gesamte Mängelliste Entenpupu, also nicht der Rede wert.

  • Ein LED Spot wird nachgeliefert
  • Rolloschrank- Ritschratsch wird nachgeliefert
  • Brettl zum rausziehen für die Zug- Kapp & Gehrungssäge wird nachgeliefert
  • Eine Front hat im Lack einen Faden mitlackiert - wird getauscht
  • 2..3 kleine Pecker in Oberflächen der Fächer

 

Was sonst noch fehlt

  • Lampen - wir wissen aber schon, welche wir wollen, das hilft ungemein
  • Der Striezel im alten Backofen in der neuen Kuchl


Zwischendurchbeschäftigung

Während wie auf die Restlieferung bzw. den Austausch der Fachln warten, nehm ich mir (vom Weib) gezwungenermaßen das restliche Stückl Sessell…. huch jetzt hätt ichs fast geschrieben, also das aus dem Wortschatz gestrichene Wort #2 vor.

Herausforderung hier ist der Umstand, daß aus dem Wortschatz gestrichene Wort #2 einfach endet und man den Schnitt nicht sehen soll. Nichts leichter als das, es ist eh noch weiße Wandfarbe da, der Schnitt wird einfach weiß angehirslt. Das Weib war da dagegen. Kurzer Disput, dann haben wir uns in liebevoll-freundlicher und wertschätzender Diskussion auf eine andere Möglichkeit geeignet.

Deppate Sessel.... aus dem Wortschatz gestrichene Worte #2.

Anhirsln darf ichs nicht, Abdeckkappe gibts keine bzw. hab ich nicht, also bleibt nur eine angedeutete Außenecke. So a blede Hackn und genau muß ma auch noch sein dabei. Grummel.

 

Also gut, gemmas an. Klar, daß der blöde Außenwinkel net ganz paßt.

Aber mittlerweile hab ich eine Idee wiedergeboren, wie ma das beheben könnt. Mit Dispersion darf ichs nicht anhirsln, von Acryl hat keiner was gesagt...

Und passt.

 

Problem mit dem Brauseschlauch

Leider ergibt sich ein kleines Problem beim herausziehbaren Brauseschlauch der Armatur. Das Gewicht, das den Schlauch zurückziehen soll, verhängt sich immerwieder bei der Kante vom Gewinde des Abflußröhrls. Blöderweise kann ma weder den Brauseschlauch, noch das Abflußröhrl ein Stück versetzen.


Dank eines simplen, wie effektiven Hausmastaschmähs hamma das Problem gelöst a.k.a. zurechtgepfuscht. Das Klebebandl entschärft die Kante des Gewindes, somit kann das Gewicht des Brauseschlauches leicht dran vorbeirutschen und bleibt nimma hängen.

1:0 fürn Hausmastaschmäh.


Das Semi- Finale - die Lampen

Unglaublich - wir haben auf gach Lampen gefunden, die passen und die uns beiden gefallen. Habs aus lauter Begeisterung gleich amal montiert. Dummerweise die Hintere leider schief - Deppater Drehmechanismus. Aber es wär ja ka Kraweuschuasta- Projekt, wenns net anfangs schief wär. Bissl dran herumgepfuscht und (halbwegs) grad ists. Passt.


Es ist vollbracht

27.August 2020. Fertig. Und nicht nur auf den Nerven. Auch die Küche. Hurra!






Der Küchenlehrling

(von Kraweuschuasta feat. D.J. W.Göthe)


Hat der alte Küchenmeister
sie doch endlich weggegeben!
Und nun sollen neue Geister
die nächste Kuchl neu beleben.
Seinen Katalog und Werke
sah ich glänzend und den Brauch,
und mit Muskelstärke
tu ich renovieren auch.

Walle! walle
Alte Küche,
derbe Sprüche,
leergeräumt und abgebaut
und mit reichem, vollem Schweiße
im Lastwagen verstaut.



Und nun kommt mit Meißel, Spachtel,
nimm die alten Fliesen weg,
Schmeiß sie in die Schachtel,
und kehre raus den Dreck!
Die Wand sei nackig,
kein Kleber ist mehr drauf!
Eile nun und zackig
klatsch die Spachtelmasse rauf!

Walle! walle
nimm die Spachtel,
nach an Achtel,
Spachtelmasse an die Wand
und mit reichem, vollem Strich
abgezogen ohne Rand.



Seht, er läuft zum Keller nieder,
Wahrlich! holt viel Elektroklumpat rein,
kommt mit Kabeln, Schellen, Schläuchen wieder
fummelt alles in die Wände 'nein.
Schon nach zwei Malen!
es den Funkenschuasta reißt,
erleidet er gar große Qualen,
hat er Phase mit Gehäus' verspleißt!

Walle! walle
ziehe Kabel, lege Draht,
montiere Lampen, mach a Naht.
Nach Kilometern Kabeln keuchte
und mit reichem, vollem Scheine
Küchenkastln schön beleuchte.



Seht, sie kommen schleppend wieder!
Carlos Cook mit einem dutzend Mann,
gleich, o Küche, liegst du nieder,
der Aufbau geht recht flink voran.
Wahrlich, brav getroffen!
Seht, die Kastln steh'n schon gut!
Und nun kann ich hoffen,
daß der Striezel schon bald backen tut!

Schneller! schneller
Schraubts die Kastln
ohne Astln,
mit dem Bild der Eiche.
Hoffen wir mit reichem, vollem Teller
 der Striezel ewig reiche!


Vergleich Planung Wirklichkeit

Schau ma mal, wie gut Planung und Realität übereinstimmen...


Glaub, man kann das durchaus als perfekt gelten lassen.


Was allerdings wär die beste Küchensimulation ohne Kraweuschuastas geniale Umbauplanung und Vorbereitung hinsichtlich Fliesen, Spachteln und Elektropfu... Elektroarbeiten ???

So, das mußte amal gesagt werden.


Fazit Carlos Cook (Wieselburg)

Ich kann mich eigentlich nicht beschweren, wir sind mit der neuen Kuchl von Carlos Cook total zufrieden. Mir gfallts recht gut und mein liebes Weib schwebt sowieso auf Wolke 7. Sogar das Kotzweiß der Küchenkastln ist nicht so schrecklich, wie ich befürchtet hab, und dafür kann ja Carlos Cook nix.

Preis/Leistung sind super, Beratung war super, Montage war auch super, Einwände oder Reklamationen wurden sofortigst notiert und auch behandelt.

Negatives wär mir Nichts aufgefallen bzw. in Erinnerung geblieben.






An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Menschen und Menschinnen bei Carlos Cook herzlich bedanken, die zu unserer neuen Küche beigetragen haben!

Dankeschön, ihr wart super!

Und das Beste überhaupt

der aufmerksame Leser wird sich an den vorletzten und wichtigsten Punkt der Küchenwunschliste hoffentlich noch erinnern: